Die Idee Die Künstler Die Orte Die Aktionen Die Veranstalter Die Sponsoren Impressum









Eine Woche Bilder und Skulpturen in Nienstedten
4. September bis 11. September 2004

Die Idee

Bislang war der Sommer grau, aber Anfang September soll es zumindest in Nienstedten bunt werden. Die Kunstgänger werden aktiv. Dahinter verbirgt sich die Idee, an verschiedenen Stellen in Nienstedten Malerei, Graphik, Objekte, Skulpturen und Fotografie auszustellen. Spontan haben sich Geschäftsleute und Gastronomen bereit erklärt, Schaufenster und Räme zur Verfügung zu stellen. So kann jetzt an 50 verschiedenen Plätzen Kunst gezeigt werden. 44 Küstler freuen sich auf diese neue Herausforderung. So wird es am 4. September um 15.00 Uhr eine Eröffnung im Autohaus Lorenz geben. Mit Tango und Latinklängen geht es auf die Straße. Dort werden bis cirka 17.00 Uhr Installationen, Performances und Videofilme gezeigt. Die Künstler Maria und Natalia Petschatnikov, Maksa, Inka Uzoma, Young-ya-Bangcho und Jospehin Böttger regen zum Staunen und Nachdenken an. Weiter im Programm Tangomusik von "ASTOR PIAZOLLA", mit Flügel, Geige und Akkordeon um 18.30 Uhr im Restaurant der Elbschlossresidenz, Eingang Elbchaussee, Eintritt 10 Euro. Das Theaterstück "Frida Kahlo - VIVA LA VIDA" um 20.00 Uhr im Gemeindehaus erinnert an das bewegte Leben der mexikanischen Malerin. In Wort, Bild und Schauspiel in Szene gesetzt von Veronika Kranich und Peter von Schultz. Eingang Hasselmannstraße, Eintritt 10 Euro. Viele Geschäfte haben an diesem Samstag Nachmittag geöffnet, und die Gastronomie freut sich auf Ihren Besuch. Der Gang durch die Straßen lohnt sich. Eine Woche lang soll dieses Spektakel in Nienstedten beheimatet sein. Wer eine eigens zu diesem Zweck organisierte Führung mitmachen möchte kann sich am Donnerstag, dem 9. September um 16.00 Uhr vor der Haspa einfinden. Informationsmaterial über die Künstler wird überall ausliegen. Der verantwortliche Verein 700 Jahre Nienstedten e.V. und die Organisatorin Angelika Bleicker-Schäfer, Malerin und Galeristin vor Ort, wollen damit einen kleinen kreativen Farbklecks setzen und auch weiterhin an neuen bunten Ideen basteln. Froh wäre der Verein auch über neue Mitglieder, denn viele unterschiedliche Fähigkeiten machen eine Sache rund. Vielleicht hat der eine oder andere Lust? An dieser Stelle muss die Großzügigkeit aller Sponsoren und Spender genannt werden, die dieses Ereignis finanziell gesichert haben. Mit "Petrus" an der Seite kann nichts mehr schiefgehen. Man kann gespannt sein!




Veranstalter: 700 Jahre Nienstedten e.V.